Terminbuchung

Um Wartezeiten am Telefon zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Online Terminvereinbarung über Doctolib.
Bitte beachten Sie die häufigen Fragen zu Terminbuchung weiter unten - vielen Dank!

Zur Online Terminvereinbarung


Folgerezepte und Überweisungen können Sie per Email anfordern:
rezept(at)urologie-trudering.de
Sonstige Anfragen an diese Emailadresse (Terminanfragen, medizinische Fragen o.ä.) werden nicht bearbeitet.

Für andere Anliegen sind wir telefonisch unter +49  (0) 89 / 430 60 02 erreichbar. Unsere Faxnummer ist +49 (0) 89 / 430 60 20.

Häufige Fragen zur Terminbuchung:

- Die Wartezeit auf meinen Termin in der Online Buchung ist sehr lang - bekomme ich am Telefon schneller einen Termin?
Antwort: Nein, leider sind wir - insbesondere was gesetzlich versicherte Patienten angeht - am durch das System vorgebene Kapazitätslimit (siehe unten).

- Im Moment sind über die Online-Buchung keine Termine vorhanden - wie bekomme ich einen Termin?
Antwort: Wenn keine Termine verfügbar sind, bedeutet dies, dass wir in diesem Quartal keine weiteren Termine anbieten können. Sobald wir Kapazitäten für weitere Patienten haben, werden diese bei der Onlinebuchung freigeschaltet.

-  Ich habe aus Versehen den falschen Versicherungsstatus oder Besuchsgrund bei der Onlinebuchung angeben - findet mein Termin trotzdem statt?
Antwort: Nein, leider müssen wir Ihren Termin dann am Besuchstag auf den nächsten freien Termin verschieben.

- Ich denke, dass ich einen dringenden Termin brauche; wie bekomme ich den?
Antwort: Bei einem dringenden Termin können Sie die Terminservicestelle der KVB in Anspruch nehmen: Telefon 116117 (kostenfreie Rufnummer) oder über die Homepage www.116117-termine.de

Alternative: Ihr Hausarzt kann Sie als dringenden Fall persönlich oder per Fax bei uns anmelden, wichtig ist hier der Vermerk "Dringend" auf dem Überweisungsschein.

- Bei mir liegt ein Notfall vor, ich brauche sofort einen Termin.
Antwort: Bei einem akuten Notfall können Sie jederzeit zu unseren Öffnungszeiten in die Praxis kommen. Ausserhalb der Öffnungszeiten melden Sie sich bitte in der Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. 

-Ich weiß nicht, ob ich ein Notfall bin?
Antwort: Tatsächlich lässt sich das nur im Einzelfall entscheiden. Hinweise auf einen Notfall können beispielsweise Beschwerden wie plötzlich aufgetretene, stärkste Schmerzen oder Fieber/Schüttelfrost oder eine starke Blutung sein. Im Zweifel sollten Sie mit einer ärztlichen Stelle Kontakt aufnehmen.

-Wie kommt es, dass sich die Wartezeiten auf einen Termin für gesetzlich versicherte und privat versicherte Patienten deutlich unterscheiden können?
Antwort: Kurz gesagt ist die Anzahl der gesetzlich versicherten Patienten, die man als Vertragsarzt in zulassungsbeschränkten Gebieten wie München behandeln kann, durch verschiedene Mechanismen de facto nach oben beschränkt. Daher kann es sein, dass das Termin-Kontingent für gesetzlich versicherte Patienten schon ausgeschöpft ist, obwohl noch freie Termine für Privatpatienten oder Selbstzahler vorhanden sind.